TOLLERORT ein toller Ort?

Vorgestern hatte ich Frau Böcker ein Mail geschickt, in der ich ihr erklärte, daß ich die Zusammenarbeit zwischen ihr, Frau Jacobs, Jebens und dem Bezirksamt bemerkenswert finde.

Und auch die Art, wie diesese Beteiligung aussehen soll, oder nach welchen Kriterien die Teilnehmer ausgewählt werden.

Ich werde ihr ganz sicher nicht die Adressen der Verbände schicken und ich denke, wir sollte gar nicht erst an dieser Veranstaltung teilnehmen, in welchen Form auch immer, denn die dürfte anschließend nur von Buschhüter und Wysocki mißbraucht werden!

Von: TOLLERORT entwickeln & beteiligen

22.12.2016 um 19:10 Uhr

Sehr geehrter Herr Napp,

vielen Dank für Ihre Hinweise.

Ich höre aus Ihren Hinweisen eine große Sorge darüber heraus, dass möglicherweise die Rahmenbedingungen für den Beteiligungsprozess nicht offen gelegt werden und dass Sie und weitere Beteiligte mit Ihrem Engagement nicht wirksam werden können. Ihr Anliegen wird bei der ersten öffentlichen Veranstaltung am 20. Januar besprochen. Wenn eine Beteiligung startet, muss erst gemeinsam geklärt werden, worum es geht und welchen Einfluss die Beteiligten haben können. Ich erläutere bei dieser Gelegenheit auch meinen Arbeitsauftrag als Moderatorin. Ein vertraglich fixierter Auftrag ist eine notwendige Basis für meinen Einsatz als selbständig tätige Moderatorin. Ich habe keinen Auftrag, eine Beteiligung über die Planung der Gewerbeflächen zu moderieren. Mein Auftrag beschränkt sich auf die Moderation einer Beteiligung über die Entwicklung des Landschaftsraums Große Heide mit Ausnahme der Gewerbeflächen.

Die Zusammensetzung des Kreises der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Workshops soll auch bei dieser Veranstaltung verabredet werden. Eine demokratische Legitimation dieses Kreises ist nicht gegeben. Es geht uns nur darum, eine große Vielfalt von Interessen und Perspektiven einzubeziehen. Es werden Empfehlungen erarbeitet.  Entscheiden wird später die demokratisch gewählte Politik. 

Ich freue mich, wenn Sie mir im Vorfeld Kontakte zu lokalen Naturschutzorganisationen vermitteln, die wir dann gezielt zu der öffentlichen Veranstaltung einladen. Es werden vor der Veranstaltung auch Plakate im öffentlichen Raum aufgestellt.

Ab 2. Januar bin ich wieder im Büro zu erreichen. Bis dahin wünsche ich Ihnen schöne Weihnachtstage und einen guten Jahreswechsel.

Mit freundlichen Grüßen

Mone Böcker

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s