Schlagwort-Archive: Lüge von den Arbeitsplätzen

Ritzenhoff verspricht 2.000 NEUE Arbeitsplätze im Victoria-Park!

NDR281216RitzenhoffRechnetMit2000NeuenArbeitsplätzen

OK, das ist schon ein bißchen älter, aber die völlig absurden Versprechungen, von denen sich leider auch DIE LINKE verführen läßt, gelten ja immer noch, um den Bau der Gewerbegebiete und die damit zusammenhängende MASSIVE UMWELTZERSTÖRUNG für Otto-Normbürger schmackhaft zu machen!

Dazu erst mal aus meinem Beitrag über DIE GROSSE LÜGE VON DEN ARBEITSPLÄTZEN:

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/03/31/die-grosse-luege-von-den-arbeitsplaetzen/

♦ Neue Gewerbegebiete schaffen nicht zwingend neue Arbeitplätze. Erst einmal kommt es zur Zerstörung von Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft.

Herr Ritzenhoff ist ja kein Dummchen (hoffe ich jedenfalls), so daß er natürlich genau weiß, daß er keinerlei Sicherheiten für diese Behauptung hat und sich, wenn das Alles nie eintritt, natürlich darauf berufen wird, daß man ihn so von Seiten Jebens informiert hat!

Aber auch ein Herr Ritzenhoff, immer vorausgesetzt er ist kein Dummchen, sollte wissen, daß geldgierige Investoren das Blaue vom Himmel versprechen, wenn sie ihre Pläne durchsetzen wollen!

Und gerade Herr Jebens hat schon einmal gelogen, daß die Balken bogen, als es um den B-Plan Rahglstedt 105 ging, bei dem er 6.000 neue Arbeitsplätz im Merkur-Park versprach. BIS HEUTE arbeiten in dem gesamten Gewerbegebiet nur etwa 1.000 Menschen, von denen wahrscheinlich kaum eine Handvoll NEU entstanden ist!

Herr Wysocki nannte mir gegenüber bei einer seiner Bürgerfragestunden dieses einen ’schweren Vertrauensbruch seitens Jebens‘.

Heute streitet Ekkehard Wysocki ab, dieses gesagt zu haben, aber ich bleibe dabei, daß er es gesagt hat. Man sollte als Politiker eben vorsichtig sein mit dem, was man so von sich gibt. Leider hatte ich damals kein Aufnahmegerät dabei.

Und auch die Zahl von 6.000 neuen Arbeitsplätzen hat er damals genannt, was er auch nie abgestritten hat.

Wenn wir diese Zahlen gegeneinander stellen, werden im Victoria- und Minerva-Park höchsten mal 300 Leute arbeiten und höchstens 5 tatsächlich neue Jobs entstehen, für die man viele tausende Quadratmeter Landschaftsschutzgebiet und Naturschutzflächen kaputt machen wird!

Ich bin heute schon gespannt, was Herr Ritzenhoff später mal sagen wird, wenn er mit den realen Zahlen und seiner Aussage hier konfrontiert wird, aber, schleimig, wie Politiker ja leider meistens sind, wird er das Ganze schon irgendwie zu erklären wissen!

Aber DANN, lieber Herr Ritzenhoff, ist es zu spät!

Werbeanzeigen