Schlagwort-Archive: Jürgen Westphal

TOTENTANZ in Stapelfeld !

2243809_web

Die Ergebnisse der Gemeindewahl in Stapelfeld stehen nun fest, und es zeigt sich leider drastisch, daß die dortige Bevölkerung DÜMMER ist, als ich vermutet hätte!

Noch nicht einmal die HÄLFTE der Wahlberechtigten ist zu den Urnen gegangen! Das muß man sich erst einmal langsam auf der Zunge zergehen lassen!

Waren es beim letzten Mal noch etwas über der Hälfte (51,3 %), so waren es jetzt nur noch 47,6 %! Ein geradezu erschreckendes Beispiel von mangelndem DEMOKRATIEVERSTÄNDNIS!

Da meckern die Einwohner dauernd über ihren dämlichen (meine ureigenste Meinung) Ex-Unteroffizier Westphal als Bürgermeister und gehen nicht hin, um ihn abzuwählen!

OK, die WGS bekam ein paar Prozent weniger als beim letzten Mal, aber Westphal darf sich sicher wieder als Bürgermeister dieses Kaffs fühlen!

Die Ergebnisse der Gemeindewahl sind (in Klammern die letzten Ergebnisse):

WGS:  39,6 %  (45,24 %)

CDU:   37,4 %  (31,14 %)

SPD:   23,0 %   (23,62 %)

Das ist schon ein Dämpfer für Westphal, aber da ja mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten offensichtlich mit seiner Politik zufrieden ist, weshalb sie dachten, nicht zur Wahl gehen zu brauchen, kann er sich als Sieger fühlen.

dscf0380

OK, auch die Stapelfelder CDU (oder in ganz Stormarn) ist für die neuen Gewerbegebiete, aber Westphal war doch über lange Zeit hinweg auch bei anderen Projekten (zB beim Sportplatz) sehr umstritten und darf nun weiterhin den Ort mit Hilfe anderer Familienmitglieder regieren!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, liebe Stapelfelder!

Jeder bekommt das, was er verdient, und ihr wolltet es ja offenbar nicht anders!

 

 

 

Werbeanzeigen

Stapelfeld im Sumpf der Ämterpatronage ?

KorruptionInDeutschland-BuergermeisterLandraete

Anfällig für Korruption sind in Deutschland ganz besonders BÜRGERMEISTER, LANDRÄTE, AMTSLEITER und STADTRÄTE!

Ämterpatronage ist ein viel genutzter Zweig der bundesdeutschen Korruption.

Ich habe darüber ja schon hier einen längeren Beitrag geschrieben, wußte aber bis dahin noch nichts von den Dingen, die sich im Dörfchen Stapelfeld abspielen!

Unser kleiner Ex-Unteroffizier Jürgen Westphal, seines Zeichens derzeit Bürgermeister dieses Ortes, hat gerade die ersten Vorbereitungen für die anstehenden Wahlen im Mai getroffen.

Dabei hat er die rührige THEKLA MÜLLER auf Platz 2 der Wählerliste der WGS gesetzt, wobei er selber natürlich den 1. Platz inne hat.

TheklaMueller-Stapelfeld-WestphalsTochter

Auf einer der letzten Sitzungen des Ortsrates hat er festgestellt, daß diese Stelle derzeit vakant sei und unbedingt mit einer Frau besetzt werden sollte!

Soweit so gut.

Er zauberte dann aber auch umgehend diese Dame aus seinem Hut: Thekla Müller. Der Name hört sich für den Unwissenden gut an, zumal diese ja im obigen Ausschuß auch schon politisch tätig war und ist.

Das Problem dabei ist nur:

Thekla Müller ist DIE TOCHTER Jürgen Westphals!

Auf der besagten Sitzung soll es leicht entrüstetes Schmunzeln gegeben haben, aber Westphal hat die Bürger gut im Griff, so daß diese die Nominierung ohne eine wirkliche Abstimmung, wie man mir berichtete, akzeptierten!

Besagte Tochter Thekla ist allerdings für den Kundigen schon einmal bemerkenswert aufgefallen.

Als das alte Sportplatzgelände als Baugrund aufgestellt wurde, soll diese Dame, die ja, wie wir sehen im SPORTAUSSCHUSS tätig ist, dort ein Grundstück besessen haben, obwohl diese eigentlich wie ich hörte verlost werden sollten! Nun ja, da hatte sie eben ziemlich viel Glück.

Als Verdacht aufkam, soll Westphal wörtlich gesagt haben: „Kein Westphal wird auf diesem Gelände bauen!“

Und wo der Mann recht hat, hat er recht, denn die Dame heißt ja nicht Westphal, sondern Müller!

Allerdings fanden im Dorf offensichtlich Viele diese Sache wenig prickelnd, so daß plötzlich gesagt wurde, daß ein Grundstück zurückgegeben würde (der Name wurde nicht genannt) und somit wieder zum Verkauf stand. Das soll ausgerechnet das gewesen sein, was besagter Thekla gehörte.

Diese hat dann ihr Haus doch lieber im Garten ihres Herrn Papa gebaut.

Überhaupt scheint Jürgen Westphal viel Wert auf Familienklüngel zu legen, denn er baut auch auf die Hilfe seines Bruders Heino Westphal, der zwar in der CDU ist, aber wir alle wissen, daß Blut dicker als Wasser ist! Auch im Sportausschuß tauchte er schon mal auf!

HeinoWestphal-Stapelfeld

Da der gute Heino ja u.a. auch im FINANZAUSSCHSS sitzt, sollte er eigentlich ja auch über die früheren finanziellen Unregelmäßigkeiten in der dörflichen Buchführung Bescheid gewußt haben, oder? Siehe meinen Beitrag hier im Blog. Da würde es mich schon mal interessieren, was ER in seiner Funktion dagegen getan hat oder auch nicht?

Aber der gute Mann ist ja ebenfalls sehr rührig, denn er ist auch noch zu allem Überfluß  im Ausschuß für Fernwärme und die Müllverbrennungsanlage dort zuständig. Auch ein nicht ganz unproblematisches Thema. Der Mann scheint keine Hobbies zu haben?

HeinoWestphal-Stapelfeld-Fernwaerme

 

Aber wir haben noch einen zweiten Fall von für mich offensichtlicher Ämterpatronage in diesem Bereich zu vermelden.

NorbertLeinius

Dieser Mann heißt Norbert Leinius und war bis vor Kurzem der Geschäftsführer bei der WAS! So weit so gut.

Aber statt sich zur Ruhe zu setzen und das mehr oder weniger verdiente Gnadenbrot zu essen, hat er sich zu einem neuen Job entschlossen!

Er ist jetzt BEZAHLTER BERATER des guten Jebens, bei dem es sich um niemand Anderes handelt, als um den Investor der neuen Gewerbegebiete Victoria- und Minerva-Park.

Man muß ein ganz großer Schelm sein, wenn man sich dabei was denkt!

 

 

Zwergenaufstand und Aktionismus in Stapelfeld !

AmtSiek-ForderungStapelfeldsVerkehrsproblemloesung050218

Tja ihr lieben Bürger von Stapelfeld.

Wenn euch die Lebens- und Wohnqualität eures Dorfes am Herzen liegt, solltet ihr endlich eurem Bürgermeister das Handwerk legen!

Wenn dieser so tut, als würde er das Verkehrsproblem ernst nehmen, dann handelt er extrem unglaubwürdig, denn er kungelt doch immer gerne mit den Bodenspekulanten der WAS und deren Heloten, wie zum Beispiel dem Landrat Henning Görtz!

Dieser handelt aussschließlich im Interesse der WAS, was sicherlich zu seinem Wohl aber nicht zu dem der Bürger Stapelfelds ist!

http://www.kreis-stormarn.de/aktuelles/pressemeldungen/2016/1383.html

Das Amt Siek erdreistet sich, bemerkenswerte Erkenntnisse ins Netz zu setzen:

https://www.amtsiek.de/portal/seiten/der-wirtschaftsstandort-900000046-24650.html

Die Gemeinden und das Amt bieten außerdem eine hohe Lebens- und Wohnqualität, die sich sowohl in einer weitgehend intakten Umwelt, wie auch in einer breiten Angebotspalette im Hinblick auf öffentliche Einrichtungen, Sport, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen zeigt. Außerdem sind Nord- und Ostsee nicht weit.

Wie idyllisch die Wohnqualität und die Lage Stapelfelds tatsächlich ist, kann man hier nachlesen:

https://antivictoriapark.wordpress.com/2018/01/24/idyllisches-stapelfeld-zwischen-klaerschlammverbrennung-minerva-park-atommuelldeponie-und-hoeffner-scheisse/

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/11/14/aufruf-an-die-stapelfelder-buerger/

Wie wenig glaubhaft die Behauptungen der Gutachter, der Beamten und des Stapelfelder Bürgermeisters Ex-Unteroffizier Jürgen Westphal sind, kann man gerne in den bisher eingereichten ‚Gutachten‘ nachlesen.

Da werden ein paar kleine Verkehrsverschwenkungen und Schilder als Gummilösung angepriesen, was ja offensichtlich selbst Westphal mit seiner beschränkt-abhängigen Sicht ein wenig unheimlich zu sein scheint.

Aber der will sich, wenn es denn soweit sein wird, ein kleines Hintertürchen offen halten, damit er behaupten kann, er habe doch wirklich Alles getan, den Müll, der kommt, wie das Amen in der Kirche, zu verhindern.

Aber ER wird dafür verantwortlich sein und auch bleiben!

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/09/25/stapelfeld-16-buergermeister-westphal-beluegt-seine-buerger/

Sein grinsendes Gesicht auf den offziellen Fotos zum ‚Letter of Intent‘ zeigen das überdeutlich!

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/11/14/betrug-an-den-buergern-in-seiner-reinsten-form/

 

 

BETON-DORA und Ihre Bande!

Wochenblatt151117LetterOfIntent

Da grinst die rechtlose undemokratische Beton-Fraktion unter der Führung der ‚First Lady Of Beton‘ Hamburg, Dorothea Stapelfeld!

Was für eine Bande!

Ober-Umweltzerstörer Buchholz möchte schon 2018 die ersten Bagger sehen, die unser Landschaftsschutzgwebiet platt machen sollen!

Man fragt sich immer wieder, WOZU es eigentlich irgendwelche ‚demokratischen‘ Handlungswege gibt, wenn hier irgendwie Alles schon in trockenen Tüchern und fest beschlossen ist?

GELEBTE METROPOLREGION nennt der Schwachmat des Wandsbeker Bezirksamtes Ritzenhoff dieses, wohl wissend, daß diese ‚Organisation‘ keinesfalls zum wirklichen Wohle der Mitgliedsgebiete rund um Hamburg ist, sondern einzig NUR zur Förderung Hamburgs da ist.

Daß diese und ihre Wurmfortsätze der ‚Wirtschaftsföderer‘ bisher eigentlich nur Geld in riesigen Mengen verbrannt hat und auch noch höchst kriminelle diktatorische Forderungen in ihrem eigenen Mitgliedsheftchen verbreitet, wird lieber nicht unter die Medien, erst recht aber nicht unter die Bürger gebracht! Ich habe darüber schon des Öfteren geschrieben und auch das Heft online gebracht, damit sich wirklich JEDER ein eigenes Bild machen kann, was da in den RESTHIRNEN dieser Bande vor sich geht!

https://www.dropbox.com/home?preview=WIR+IM+NORDEN_2+2016.pdf

Das sollte sich nun wirklich Jeder langsam reinziehen, damit er begreift, was für Kapeiken uns regieren! Für mich ist das schwer kriminell!

Korruption ist ebenfalls offensichtlich im Spiel, da man gerne geldwerte Sachen (zB Gefälligkeitsgutachten) gegen die eigenen Regeln des Dezernats für interne Ermittlungen annimmt, was natürlich den Investor, in unserem Fall Herrn Jebens, hoffnungsfroh stimmt, daß seine Mehrwert-Pläne auch wirklich umgesetzt werden, egal, was die Bevölkerung darüber denkt! Schließlich hat er sich damit ja die wichtigen Personen verpflichtet! Wie das D.I.E. es schreibt: Jede Gabe einer geldwerten Leistung durch den Investor hat natürlich eine Gegengabe zur Folge! Tatsächlich?

Hier ein paar meiner Beiträge zur Korruption in Hamburg:

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/07/20/an-das-dezernat-fuer-interne-ermittlungen-d-i-e-korruptionsverdacht-gegen-herrn-ritzenhoff-leiter-des-ba-wandsbek/

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/05/10/der-hamburger-spd-senat-stellt-sich-selber-korruptions-blankocheck-aus/

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/05/15/korruption-in-hamburg-fortsetzung/

GELD REGIERT DIE WELT!

Das wußte man schon vor tausenden von Jahren, und bisher hat sich nichts daran geändert!

Demokratische vollmundige Sprüche, zB durch Buschhüter und Wysocki (beide SPD), bedeuten nichts, wie man hier an diesem Ereignis wieder einmal sehen muß, denn die B-Pläne Rahlstedt 131 und Stapelfeld 16 sind rein rechtlich gesehen noch keinesfalls durchgesetzt!

Aber WEN kümmert das schon, wenn man seine Interessen und die des Großkapitals durchsetzen will!

BETON-DORA sieht nur grün gestrichenen Beton!

HORCH, als wegen Totschlags rechtskräftig vorbetrafter Mann, vertritt nur die Interessen des Kapitals. In dem BILD-Artikel behauptet er zwar, der ‚Unfall‘ würde ihn bedrücken, aber ob es die Eltern des Mädchens gut finden, ihn auf den Fotos so grinsen zu sehen, wage ich mal zu bezweifeln!

http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/unfall-bedrueckt-frank-horch-23500638.bild.html#remId=1521437240588897735

Zumindest Herr GÖRTZ dürfte direkt finanziell beteiligt sein über sein Engagement für die WAS, die ja auf Stormarner Seite ihre dreckigen Schlickfinger im Spiel hat (meine schlichte Meinung).

JÜRGEN WESTPHAL, ein kleiner Ex-Unteroffizier, regiert seinen Ort nur mit offensichtlicher Unfähigkeit (wie war der bloß mal als Rekruten-Ausbilder?), da er über viele Jahre hinweg seine Finanzabrechnungen einer unfähigen Firma überlassen hat (WARUM bloß dieses?)! Mich wundert nur, daß er es immer wieder schafft, erneut ins Amt gewählt zu werden!? Sollten auch da bemerkenswerte Interessensverquickungen im Spiel sein?

BUCHHOLZ als CDU-Wirtschaftsminister hat schon per se NUR das Kapital im Auge. Da verliert er natürlich den Kontakt zur Bevölkerung, was ja auch irgendwie verständlich ist. Wir denken da ungerne an den BELT-TUNNEL und andere Planungen.

Und RITZENHOFF? Nun dieser Mann ist in meinen Augen einfach stroh doof und sitzt nur auf seinem Posten, weil die Parteidisziplin (SPD und GRÜNE) ihn dort hält! Der Mann ist eigentlich keine Zeile wert, macht aber auf laut, wenn er sich in Posen setzen möchte! Aber man läßt nun mal keinen Buddy im Regen stehen. Klar!

 

Ist Stapelfeld derzeit ohne Regierung?

DSCF3521-klein

Nun ja, es wäre sicherlich nicht wirklich ein großer Verlust, wenn Jürgen Westphal plötzlich nicht mehr der Bürgermeister dieses kleinen Ortes wäre, da er ja ein glühender Verfechter der neuen Gewerbeparks ist, wobei ich mich persönlich immer frage, wo FÜR IHN der Vorteil und der gewinn liegt? Aber nun ja. Vielleicht werden wir das ja noch mal rausbekommen.

Eines aber ist seltsam, denn bisher hat er meine E-Mails noch immer erhalten, die ich ihm an seine OFFIZIELLE Addy geschickt habe.

Seit gestern offensichtlich nicht mehr!?

Unzustellbar: Das Lügen von SPD und GRÜNEN nimmt kein Ende!
 02.06.2017 um 16:23 Uhr

Fehler bei der Nachrichtenzustellung an folgende Empfänger oder Gruppen:

Juergen.Westphal@amtsiek.de
Die eingegebene E-Mail-Adresse konnte nicht gefunden werden. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers, und versuchen Sie, die Nachricht erneut zu senden. Wenden Sie sich an den Helpdesk, falls das Problem weiterhin besteht.