Schlagwort-Archive: Arschloch

Umfrage: SPD rutscht hinter die AfD !

Krawatte und Kuhschwanz

Tja, wer hätte das gedacht?

Eigentlich JEDER, der in den letzten Jahren mit der SPD und ihren Repräsentanten in den Parlamenten zu tun hatte!

https://web.de/magazine/politik/insa-umfrage-spd-rutscht-platz-afd-33146230

Insa-Umfrage: SPD rutscht auf Platz drei hinter AfD

Die SPD ist in einer Umfrage in der Wählergunst hinter die AfD auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Sozialdemokraten wären demnach nur noch die drittstärkste Kraft im Bund.

Die SPD kann ihren Abwärtstrend im Bund bislang nicht stoppen: Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa rutscht die Partei um einen halben Prozentpunkt auf 16 Prozent. Das berichtet die „Bild“-Zeitung als Auftraggeberin der Umfrage.

Die AfD verbesserte sich demnach gegenüber der Vorwoche um einen halben Punkt auf 17 Prozent.

Stärkste Partei blieb die Union mit 28,5 Prozent und ebenfalls einem halben Punkt Zuwachs. Die Grünen verharrten bei 13,5 Prozent. Die FDP rangierte bei 9,5 Prozent (minus 0,5), die Linke bei 10 Prozent (minus 0,5).

Bei anderen Umfrageinstituten lag die SPD zuvor noch knapp vor der AfD.

Keine parlamentarische Mehrheit für GroKo

Laut Insa hätte die schwarz-rote Koalition weiterhin mit zusammen 44,5 Prozent keine parlamentarische Mehrheit.

Insa-Chef Hermann Binkert sagte, die „Stellung der SPD als zweitstärkste politische Kraft im Bund ist in Gefahr“. Ein Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen käme derzeit auf 51,5 Prozent.

Das Insa-Institut befragte vom 31. August bis 3. September 2069 Bürger. Die Fehlertoleranz wurde nicht angegeben, lag bei früheren INSA-Umfragen aber in etwa bei plus/minus 1,5 bis 2,5 Prozentpunkten.

Das ist relevant, weil bei Verschiebungen von einem halben Prozentpunkt damit die Reihenfolge von SPD und AfD auch anders aussehen könnte. (jwo/dpa/AFP)  © dpa

 

Tja, wenn die SPD weiter so an den Interessen der Bürger und ihrer bisherigen Wähler vorbei agiert, wie wir es mehr als dramatisch hier in Großlohe erleben müssen, und nur noch für das Großkapital (Jebens, Krieger und WAS) arbeitet, dann müssen sie sich nicht wundern, wenn man ihnen das Wort ’sozial‘ nicht mehr abnimmt.

Eigentlich war sie es schon seit Helmut Schmidt nicht mehr, aber ganz schlimm wurde es dann unter Schröder!

Und danach ging es nur noch bergab.

Obwohl ich es den Politikern nun schon mehrfach erzählt habe, daß sie mit ihrer Politik nur den Nazis (AfD) in die Hände arbeiten und ihnen die Argumente liefern, die sie seit ewigen Zeiten händeringend gesucht haben, können oder wollen sie nicht begreifen!

Egal, ob es sich um die Zuwanderungspolitik oder die Zerstörung unserer Umwelt handelt, tritt die SPD in jeden Fettnapf, der nur irgendwie zu bekommen ist! Und nirgends hat sie einen Plan, wie man diese Probleme sinnvoll lösen könnte.

spd_logo

 

 

Werbeanzeigen