Bürgerinteressensbetrüger unter sich !

Wenn ich das Grinsen dieser Herren sehe, wird mir kotzübel!

Vor allem bei Görtz und Dressel, letzterer in gesteigertem Maß.

Und auch die Reputation dieser Landschaftsmörder läßt eindeutig zu wünschen übrig. Ritzenhoff hatte ich angezeigt wegen Korruptionsverdacht, was aber von der Bürgerschaft und dem Dezernat für interne Ermittlungen als nicht begründet abgelehnt wurde, was mich kaum gewundert hat.

Und auch Dressel stand unter dem selbigen Verdacht in der Landkaufaffäre in Volksdorft.

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/07/20/an-das-dezernat-fuer-interne-ermittlungen-d-i-e-korruptionsverdacht-gegen-herrn-ritzenhoff-leiter-des-ba-wandsbek/

https://antivictoriapark.wordpress.com/2019/04/30/korruption-scheint-in-hamburg-der-normalzustand-zu-sein/

Aber wie wir es inzwischen ja gewohnt sind, wie zum Beispiel auch in der ‚Rolling Stones Affaire‘, gelten bei diesen Parteien solche Vorkommnisse als ‚Kavaliersdelikte‘ und werden nicht geahndet, obwohl sie allen internen und exterenen Vorschriften gegen Krruption widersprechen. Nun ja.

Wochenblatt111219VictzoriaparkUnterzeichnet

In diesem Artikel wird die Farce der ‚Großen Heide‘ noch einmal über den grünen Klee gelobt, obwohl das tatsächlich das Lächerlichste und volksverscheißernste Ding ist, was durch die Hamburger Verwaltungen je den Bürgern präsentiert wurde. Dazu viele Beiträge hier im Blog.

Und der alberne Dressel, der auch noch unser Finanzsenator ist (hoffentlich nicht mehr lange, denn der Februar naht mit großen Schritten!) lobt diesen Mist, weiß aber genau, daß die Naturschutzverbände und natürlich auch wir betroffene Bürger das Ganze schlicht beschissen finden!

Und daß kein Bedarf an ‚hochwertigen Gewerbeflächen‘ ist, sehen wir am Schwestergebiet ‚Merkur-Park‘ der auch nach 27 Jahren immer noch nicht voll belegt ist, wie ein aktueller Screenshot belegt. Nur 80%. Das bedeutet, daß noch immer 20% frei sind. Dabei sind nicht genutzte Gebäude noch nicht berücksichtigt.

Hier ein Plakat, das schon seit Jahren da hängt.

Wenn die Nachfrage derart gigantisch nach solchen Flächen ist, warum kann man dann dieses ‚Prämiumgewerbegebiet nicht vollständig vermieten?

DSCF3203

Diese offizielle Karte der Merkurpark-Verwaltung zeigt die immer noch leeren Großflächen dort.

In meinem virtuellen Spaziergang kann man den Mist noch mal prima sehen. Der Link zu ihm folgt unten.

MerkurPark-LeereGewerbeflaechen-Stand121219

Und dann noch das hier, wo die mangelnde Belegung dokumentiert wird.

Seit 1992!

MerkurPark-Ausbaustand-121219

Und wenn man den Worten der Herren glauben darf, dann wird es sich bewahrheiten, was ich hier schon vor Langem geschrieben habe:

So, wie es tatsächlich geplant ist, soll das GANZE Gebiet zwischen hier bis runter zum Autobahndreieck Ost zubetoniert werden. 10.000.000 qm werden folgen!

Und das Ganze soll als Modellprojekt dienen, um solche Planungen in Norderstedt und im Bezirk Harburg ebenfalls schnell durchzudrücken.

dscf0362

Der Geier ganz rechts war übrigens schon Anfang 2017 Herr Dressel bei einem Besuch hier in Großlohe. Die beiden anderen sind Buschhüter und Wysocki.

Hier der virtuelle Spaziergang durch das ‚Premium-Gewerbegebiet‘ Merkur Park!

https://antivictoriapark.wordpress.com/2017/04/20/spaziergang-durch-das-premium-gewerbegebiet-merkur-park/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s