Ist der Widerstand endgültig zusammengebrochen? Hat Jebens gesiegt?

Rahlstedt131-KommentarZuMeinemBeitrag060219

Es war ja zu erwarten, daß der Herausgeber dieser Internetseite sich zu meiner Bemerkung äußern würde.

Das macht er nicht, indem er irgendeine ernsthafte Kritik äußert, sondern Dinge in den Raum stellt, die eindeutig gelogen sind!

Seine Seite hat zwar immer wieder gerne irgendwelche Zeitungsartikel veröffentlicht (was im Prinzip ja auch richtig ist), sich aber jedweden Kampfes enthalten!

Wirklich kritische EIGENE Berichte oder gar Hintergründe zu den Entwicklungen hat er NIE gebracht!

Riskiert hat er von Anfang an erst recht nichts!

Und dann kommt er mir mit Aarhus!?

ICH war der Einzige, der versucht hat, mit Hilfe dieses Rechtes gerichtlich gegen diese Pläne vorzugehen! Er kennt dieses Recht überhaupt erst durch meine Recherche!

Von seiner Seite her kam NICHTS! Wahrscheinlich aus Angst vor möglichen Regressionen, was ich ja auch verstehen kann, aber dann sollte man wenigstens die Klappe halten.

Jetzt aber mit Aarhus zu kommen, ist schon frech, denn er behauptet zwar auch immer wieder gerne, es gäbe in Stapelfeld Jemanden, der vors Gericht ziehen möchte, aber bisher herrscht da Totenstille!

Wie diese Seite und ihr Herausgeber ‚berichten‘, sieht man an der Abstimmung gestern in Stapelfeld.

Resignation pur!

Und dann alles auf ‚die nächsten Jahrzehnte‘ schieben? Nun ja, bis dahin ist längst alles zwischen hier und Trittau zugepflastert!

Rahlstedt131-060219-Resignation

DAS hier war ALLES, was ihm einfiel, zu dieser Tatsache zu schreiben!

Er versucht uns auch schon seit vielen Monaten immer damit zu beruhigen, daß ja die nächsten Wahlen vor der Tür stehen würden!? Klar, aber das hilft uns und der Natur derzeit nur sehr bedingt, zumal auch die ‚Opposition‘ gegen den Park, die lokale CDU, eigentlich ja FÜR den Park ist, wenn da nicht das – vorgeschobene – ungelöste Verkehrsproblem wäre.

DAS wird aber auf der Seite nicht angesprochen, weil man ja sonst seine tollen Kontakte zu den Politikern verlieren könnte, die bisher aber auch absolut nichts gebracht haben, wenn wir mal von einer Kleinen Anfrage etc. absehen, was ich aber seit Jahren mache.

DIESER BLOG fällt den Politikern und Beamten seit vielen Jahren auf den Wecker, und es muß leider festgestellt werden, daß das wohl auch das Einzige ist, was uns übrig bleibt!

ICH habe den Bezirksamtschef Ritzenhoff wegen KORRUPTION angezeigt, nicht der Leiter der Seite ‚Rahlstedt131‘!

Und es war auch DIESE SEITE, die das Problem der Müllkippe zuerst beschrieben und aufgebracht hat, und meine Leute berichten regelmäßig darüber und fotografieren die Situation vor Ort (ok, eine kleine Ausnahme, aber über die hat man auf ‚rahlstedt131‘ nie berichtet!?).

Und im Moment laufen mehrere Anfragen zum Problem der Müllkippe!

Und die ersten BUE-Mitarbeiter waren WEGEN UNS schon vor Ort und haben sie die Lage betrachtet.

Was dabei heruasgekommen ist, wissen wir nocht nicht, aber wir werden es schon noch zu hören bekommen.

Vor Allem wollen wir die Ergebnisse der Bodenuntersuchungen sehen, was – nach Aarhus – unser verbrieftes Recht ist!

Ich darf dem guten Herausgeber also gerne versichern, daß ich nicht untätig bleibe und bleiben werden.

Und es ist ein Faktum, daß der Herausgeber immer versucht hat, sich selbst aus der Schußlinie zu halten, wenn es darum ging, nach außen aufzutreten!

Und er hatte sogar vollstes Verständnis dafür, wenn sich Widerständler bei Jebens einladen ließen oder, wie Linke, an der lächerlichen Veranstaltung der ‚Großen Heide‘ teilgenommen und dort sogar mitgearbeitet haben, anstatt lauthals ihren Widerstand zu erklären!

DAS wird bis heute von den Politikern immer, wie ich vorausgesagt habe, instrumentalisiert und als ‚Beteiligung der Bürger‘ hervorgehoben! Danke!

Blogstatistik-050219

Wie wichtig dieser Blog für den Widerstand und die Basisinformation ist, zeigt sich an den Leserstatistiken. Kein Vergleich zu ‚rahlstedt131‘!

Die Seite ist und bleibt ‚ein zahnloser Tiger‘!

Was die Stapelfelder Bürger denken, erleben wir seit mindestens 2 Jahren. Sie lassen sich nahezu kampflos von Westphal über den Tisch ziehen!

Und ob man sich gegen 5,6 Mio. Euro nicht wehren kann, lassen wir mal dahingestellt, aber jedenfalls ist der Aufschrei in diesem Kaff nirgends zu vernehmen!

Die einzige Ausnahme aus der Ecke ist die kleine Truppe, die sich gegen die Müll- und Klärschlammverbrennungsanlage wehrt, was sie aber auch AUF MEINER SEITE tun!

https://muellverbrennungsanlagestapelfeld.home.blog/

Bestes Beispiel sind die Facebook-Seiten von Linke, der ja in Stapelfeld wohnt und dort den angeblichen Widerstand leitet!

Warum werden da eigentlich nie mal Ross und Reiter genant? Aus Angst!

Warum nennt er keine Namen von denen, die da FÜR das Gewerbegebiet gestimmt haben?

Das darf er, da es sich hierbei um Politiker handelt! Aber er hat schlicht Angst!

Und wenn man Angst hat, sollte man eben schlicht nichts sagen!

NeinZumVictoria-Park060219Berichterstattung-JaZumGewerbepark

Seine FB-Seite ‚Stapelfeld‘ zeigt genau das Gleiche.

Außer dem Zeitungszitat und der Meldung, die Flächen seien noch nicht alle im Besitz der WAS, gibt es KEINERLEI PERSÖNLICHE KOMMENTARE zur Situation.

Wahrscheinlich war er noch nicht einmal auf der Sitzung, oder hat er Angst, uns darüber etwas zu erzählen?

Nun ja, es ist immer leicht, Andere zu kritisieren, wenn man selber nahezu nichts tut!

Aber das Versprechen gilt: Ich bleibe dran und werde weiterhin versuchen, die Leser auf dem Laufenden zu halten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s