Brachiale Manipulation der Menschen durch SPD und GRÜNE!

Luftaufnahme-VictoriaPark010514-klein

Blick aus einer Drohne auf das umstrittene Gebiet, das jetzt ‚aufgewertet‘ werden soll!

GrosseHeide-Abschlussveranstaltung-Poster

Wie man mir berichtete, gibt es in ganz Großlohe kein Poster zu dieser Veranstaltung!?

http://www.hamburg.de/wandsbek/pressemitteilungen/9086616/2017-07-03-grosse-heide-abschlussveranstaltung/

Entwicklungskonzept Rahlstedter und Stapelfelder Feldmark Abschlussveranstaltung des Beteiligungsprozesses „Große Heide“

Vorstellung der Arbeitsergebnisse

Karte des Projektgebietes zum Entwicklungskonzept Rahlstedter und Stapelfelder Feldmark
(Bild: Bezirksamt Wandsbek)

Entwicklungskonzept Rahlstedter und Stapelfelder Feldmark – „Große Heide“ – Abschlussveranstaltung des Beteiligungsprozesses – Bezirksamt Wandsbek

Das Bezirksamt Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld laden herzlich zu der Abschlussveranstaltung im Beteiligungsprozess für das Entwicklungskonzept „Große Heide“ ein. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, dem 11. Juli 2017, um 18:30 Uhr, in der Grundschule Neurahlstedt, Rahlstedter Straße 190, 22143 Hamburg.

Nach der Auftaktveranstaltung am 20. Januar 2017 haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in den Beteiligungsprozess zur „Großen Heide“ eingebracht. Gelegenheit dazu gab es in zwei Workshops, bei einem gemeinsamen Spaziergang und über die für die Beteiligung eingerichtete Internetplattform (www.hamburg.de/wandsbek/grosse-heide/). Alle Dokumentationen der bisherigen Arbeitsschritte sind auf dieser Plattform zu finden.

Der Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops setzte sich aus den vorhandenen örtlichen Interessens- und Nutzergruppen zusammen. Die Beteiligten haben vielfältige Anliegen aus den Bereichen Natur- und Tierschutz, Naherholung und Freizeitnutzungen (zum Beispiel Reitsport) sowie Landwirtschaft in den Planungsprozess eingebracht. Die gemischte Zusammensetzung trug zu einem guten Verständnis der unterschiedlichen Anliegen bei. So konnten zwar nicht alle Konfliktpunkte ausgeräumt, aber viele gemeinsame Vorschläge für die Entwicklung des Landschaftsraums erarbeitet werden.

In der Abschlussveranstaltung werden die jetzt vorliegenden und ausgewerteten Ergebnisse durch das Büro Landschaftsplanung Jacob und das Büro TOLLERORT entwickeln & beteiligen, das den Beteiligungsprozess moderiert hat, vorgestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr. Bereits ab 17:30 Uhr besteht die Möglichkeit, sich in einer kleinen Ausstellung einen Eindruck von den Arbeitsergebnissen zu verschaffen.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung für das Bezirksamt Wandsbek, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Thorsten Graefe, Tel.: 040 42881-2405 sowie für TOLLERORT entwickeln & beteiligen, Mone Böcker, Tel.: 040 3861-5595.

Wer jetzt immer noch nicht erkennt, wie wir, bzw. die Teilnehmer dieser Farce, manipuliert und knochenhart ausgenutzt werden für ihre politische Agenda, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen!

JEDER, der da mitmacht, egal in welcher Form, hilft diesen Typen, ihre Pläne durchzusetzen!

Von jetzt an werden die immer behaupten, sie hätten erfolgreich mit der Bevölkerung und den Naturschützern zusammengearbeitet! BRAVO!

Auch unser Aller Buschhüter hat diese ‚Presseerklärung‘ auf seine Webseite gesetzt, auf die ich diese Antwort schrieb:

http://www.buschhueter.de/abschlussveranstaltung-im-beteiligungsprozess-fuer-das-entwicklungskonzept-grosse-heide/#comment-869

Ihr Kommentar wartet auf Modertaion.

Wie immer bei diesen ‚Veranstaltungen, lügen Politiker und Beamte wie gedruckt!
Es gab und gibt KEINE wirkliche Zusammenarbeit zwischen den Planern und der hiesigen Bevölkerung!
Man versucht die Beiträge einige weniger Bürger als ‚Beteiligung‘ zu verkaufen.
Und selbst wenn es tatsächlich den Einen oder Anderen gab, der versuchte, aus falsch verstandenem Kooperationswillen das Beste rauszuholen, so wurde gerade bei dieser Veranstaltung das Wort ‚Bürgerbeteiligung‘ ad absurdum geführt, so wie wir es über die gesamte Periode der Beratungen zu ‚Rahlstedt 131‘ erleben mußten!
NIRGENDS werden die Bürger bei solchen Planungen tatsächlich beteiligt! Sie geben NUR das rechtliche Alibi-Feigenblatt, um ihre Aktionen zu verniedlichen und zu tarnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s