Presseschau vom 8.3.2017

In dem heutigen Wochenblatt gab es einen ordentlichen Artikel (außer daß Wolfgang falsch geschrieben wurde) über den ‚Spaziergang durch die Feldmark.

Auch der leserbrief vom NABU war einigermaßen, außer, daß die sich immer irgendwie ein Hintertürchen offenhalten, bei der man zwar klagen aber nicht KLAGEN will!

Wochenblatt080317SpaziergangFeldmarkStapelfeld

https://www.bargteheideaktuell.de/allgemein/42388/autobahnanschlussstelle-stapelfeldbraak-und-landesstrasse-222-ausbauen/

Und in diesem Artikel von Barteheide Aktuell vom 7.3.2017 plädiert der Stormarner CDU-Abgeordnete Koch vehement für den Ausbau der L 222 und die Gewerbegebiete!

Dazu habe ich ihm folgende Mail geschickt:

An: tobias.koch@t-online.de
von: joern.napp@web.de
8.3.2017  15.54 Uhr
Sehr geehrter Herr Koch.
 
Zunächst möchte ich mich vorstellen.
Ich heiße Jörn Napp und bin einer der Vertrauenspersonen der Bürgerinitiative ‚Kein Rahlstedt 131‘.
Das hört sich zunächst nur nach Hamburg an, der auch viele Stapelfelder und Stormarner Anwohner gehören zu uns und unterstützen uns.
 
Ich habe mit einiger Verwunderung Ihren Beitrag gelesen, der sich mit dem unbedingten Ausbau der L 222 befaßt, zu dem auch der Ausbau der Auffahrt Stapelfeld zur A 1 gehört.
 
Für mich ist es besonders bemerkenswert, daß es Ihre Partei ist, die offensichtlich unbedingt dieses Gewerbegebiet will, obwohl ihre Schester, die CDU in Wandsbek, inzwischen begriffen hat, daß dieses nicht nur massenweise neuen Verkehr bringen würde, sondern es auch noch in jeder Hinsicht überflüssig ist, da es, zumindest in Hamburg, noch viele freie Gewerbeflächen oder Sanierungsgebiete gibt, die bebaut werden könnten.
 
Der Ausbau der L 222 ist schon deswegen sehr schwierig bis fragwürdig, weil nördlich davon das NSG Höltigbaum liegt, südlich davon aber viele hundert alte bis sehr alte unter Schutz stehende Bäume stehen, die gefällt werden müßten.
 
Und auch die Idee mit den Lärmschutzwänden ist nicht gerade sinnvoll, denn  diese halten vielleicht bedingt den Lärm ab, nicht aber die Abgase der Autos! Das dürfte auch Ihnen bewußt sein.
 
Daß sich Schleswig-Holstein, obwohl sie doch (auch die SPD dort) zu den Begründern der Metropolregion Hamburg gehören, sich zögerlich zeigt, Geld für den Ausbau zu geben, hat sicherlich nichts mit Naturschutz zu tun (auch nicht bei den GRÜNEN), sondern mit einer absoluten Geldknappheit.
 
Und die Pläne, die mittelfristig für diese Gegend bestehen, zeigen nachweislich, daß es nicht bei diesem Gewerbegebiet bleiben würde, sondern daß bis zu 1000 ha zwischen Großlohe und Trittau bis nach Barsbüttel zubetoniert würden!
Barsbüttel ist ja gerade dabei, den Ausbau bis 50 m an das NSG Stapelfelder Moor hinauszutreiben, was ja sogar Hamburg unruhig macht.
Ich nehme mal an, daß Sie selber kaum neben so einem Gebiet, so einer Straße und deren Verkehrsbelastung wohnen möchten. WIR aber sollen das klaglos tun. Und wenn die L 222 nicht ausgebaut würde, ginge der Verkehr ungebremst durch Stapelfeld hindurch, es sei denn, die alte Forderung von Krieger (Möbel Höffner) würde wieder zum Leben zurückgerufen: Der Ring 3.
 
Bitte laden Sie sich mal meine Schrift, die inzwischen in Hamburger Kreisen als GEGENGUTACHTEN läuft, herunter und lesen Sie diese aufmerksam.
Sie basiert ausschließlich auf öffentlichen Dokumenten, Zeitungsartikeln und einigen eigenen Beobachtungen bei Sitzungen der Ausschüsse etc.
Da beweise ich Ihnen klipp und klar, daß hier überall, egal auf welcher Seite, die Bevölkerung belogen und betrogen und im Unklaren gelassen wird, was die tatsächlichen Pläne sind.
 
Und auch die Sache mit den Arbeitsplätzen hat sich längst als Illusion erwiesen. Der gleiche Investor, Herr Jebens, vom Merkurpark will ja jetzt dieses Gebiet. Damals für den Merkurpark hatte er 6000 Arbeitsplätze versprochen, aber weniger als 600 arbeiten heute dort, von denen nahezu keiner tatsächlich neu entstanden ist.
 
 
MfG
Jörn Napp
Bachstückenring 5
22149 Hamburg
Tel: 01755825443
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s