Werden wir verunglimpft? Oder gar in die illegale Ecke gedrängt?

Im Hamburger Abendblatt vom 2.Januar 2017 gab es einen längeren Beitrag über alle die Dinge, die sich in Wandsbek verändern werden.

Da werden wir unter ‚Rahlstedt‘ immerhin erwähnt.

Allerdings tut sich folgende Frage auf.

Eine unser Mitkämpferinnen erzählte mir heute, daß im Hamburger Abendblatt gerade erst Axel Ritscher einen Artikel geschrieben habe, in dem WIR erwähnt werden, weil wir diesen tollen Premium-Gewerbepark verhindern wollen.

Das ist eigentlich nichts Neues, aber dort soll auch stehen, daß wir AM RANDE DER LEGALITÄT arbeiten würden!

Leider konnte ich diesen Artikel bisher nicht finden, denn im heutigen Abendblatt war nur der obige Beitrag drin. Deshalb möchte ich alle Leser, die ihn möglicherweise gelesen und noch zuhause liegen haben, bitten, ihn mir umgehend zukommen zu lassen.

Sollte das stimmen, werde ich selbstredend nach Hamburger Presserecht am gleichen Ort und in gleicher Größe eine Gegendarstellung verlagen, denn das geht eindeutig zu weit!

hamburgerabendblatt020117plaenerahlstedt

In der Print-Ausgabe, die ich heute gekauft habe, stand der Artikel nicht drin, den man mir eben zuschickte.

https://www.abendblatt.de/hamburg/article209144945/Wie-Wandsbeks-unscheinbare-Mitte-moderner-werden-soll.html

hamburgerabendblatt020117rahlstedtversion2

Jetzt tut sich für mich die Frage auf, ob Jemand den Artikel in der Druckausgabe absichtlich entschärft hat?

Trotzdem werde ich da eine Erklärung verlangen!

Diese Mail ging eben an das Abendblatt raus:

Sehr geehrte Dame,
sehr geehrter Herr.
Das Problem mit dem Artikel hat sich inzwischen geklärt.
In der von mir abends gekauften Print-Ausgabe war diese Version offensichtlich rausgenommen und durch eine entschärfte ersetzt worden.
Ursprünglich aber war dieser hochbeleidigende Beitrag aber zu lesen.
Ich habe ihn als Anhang beigefügt.
Ich erwarte hiermit, daß das Abendblatt uns umgehend die Möglichkeit gibt, unsere Version der Geschichte darstellen zu können.
Weiterhin erwarte ich von Herrn Ritscher, daß er sich offiziell entschuldigt, denn von uns arbeitet NIEMAND am Rande der Illegalität! Ich weiß nicht, wo er das herhat, wobei ich natürlich ein paar Vermutungen habe.
Eine Zeitung, wie das Abendblatt, sollte sich bemühen, alle Seiten fair darzustellen!
Im Falle dieses Problems wird aber konsequent NUR die Seite Herrn Jebens dargestellt, die keineswegs die ganze Geschichte erzählt.
Alle Dokumente zum Victoria-Park liegen Ihnen vor. Und auch wir beantworten Ihnen gerne ALLE FRagen, die eine gute Zeitung stellen sollte, wenn sich Bürger gegen ein solches Projekt engagieren!
Dieses Gewerbegebiet ist weder ‚hochwertig‘ (denn alle Dinge, die Herr Jebens so hervorhebt, sind heute baugesetzliche Vorschriften), noch wird dort die Natur ‚aufgewertet‘, wie es sogar mir gegenüber Umweltsenator Kerstan behauptet hat!
Laut offiziellem Gutachten vom Dezember 2015 ist dort, neben vielen anderen gefährdeten Tieren und Pflanzen, auch die Haselmaus beheimatet, die gerade zum ‚Tier des Jahres‘ erklärt wurde.
Von der Gefährdung unserer Gesundheit durch erheblich steigenden Verkehr mal ganz zu schweigen.
Sowohl der BUND und NABU, als auch der Botanische Verein Hamburg, haben sich explizit und kompromißlos gegen diese Planungen ausgesprochen, die sich ja auch keinesfalls nur auf diese momentanen Flächen beziehen, sondern in Wirklichkeit im Entwicklungsplan für die Metropolregion Hamburg über 1000 ha oder 10.000.000 qm Landschaftsschutzgebiet gehen sollen. Bis zum Autobahndreieck Ost und sogar noch weiter.
Bitte korrigieren Sie umgehend (noch diese Woche) diese Behauptungen und schreiben Sie einen ordentlichen Artikel über unser Anliegen!
Anbei ein paar Dokumente und der Link zu meinem Gegengutachten aus öffentlichen Dokumenten usw.
Und noch etwas: Die von den Politikern avisierte ‚Bürgerbeteiligung‘ ist eine echte Farce und betrifft nur noch die Möglichkeiten, zu bestimmen, ob die Parkbänke grün oder rot gestrichen werden sollen und ähnlichen Kinderkram!
Jörn Napp
Bachstückenring 5
22149 Hamburg
Tel: 01755825443
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s