Die Stapelfelder Lösung des kommenden Verkehrsproblems ?

einfachgoettlich

So, wie man uns durch den Architekten des Herrn Jebens die neuen Gewerbegebiete als WUNDERLAND verkaufen will, so hat man den Stapelfeldern gegenüber den Begriff ‚EINFACH GÖTTLICH‘ genutzt!

Für wie blöd halten uns diese Herren eigentlich?

Oder glauben die Stapelfelder Bürger das tatsächlich?

20160724_171837

Diese Aufnahme entstand vor ein paar Monaten unter einer verkehrsbedingten Ausnahmesituation. Aber sie zeigt, was den Stapelfeldern droht, wenn es zur Errichtung der beiden Gewerbegebiete Victoria- und Minerva Park kommt.

Nun behaupten zwar die genialen Planer dieses Verkehrsdesasters, daß sie das Alles voll im Griff hätten, denn man würde im Bereich der Gewerbegebiete einen KREISEL auf der Stapelfelder Straße bauen, an dem es deutliche Verkehrshinweise in Richtung der Sieker Landstraße / Alte Landstraße / L 222 geben würde, die den zusätzlichen Verkehr von der Stapelfelder Ortsdurchfahrt fernhalten würde.

strasenplanungvictoriaundminervapark-eintragungen

Auf diesem öffentlichen Plan ist der Kreisel gut zu erkennen. Die Beschriftung habe ich reingesetzt, damit das Ganze etwas deutlicher wird.

Nun haben sich die Stapelfelder Bürger bisher nicht gerade rühmlich im Kampf gegen diese Gewerbegebiete geschlagen, aber immerhin scheint auch bei denen die Erkenntnis zu dämmern, daß es wohl so einfach nicht werden wird.

Schon 2013 hatten die ein Verkehrslärm-Problem, das allerdings mit der Autobahn A1 im Zusammenhang stand. Aber das Ganze würde im Vergleich zu damals sich wohl noch deutlich verstärken.

http://www.hamburger-wochenblatt.de/wandsbek/lokales/die-sache-mit-dem-laerm-d9127.html

Dagegen fällt diese offizielle Untersuchung zum Verkehr vom 23. Mai 2016 natürlich extrem positiv aus. Was hätte man auch von einer solchen Firma Anderes erwartet?

https://www.dropbox.com/s/wmg7zjn3l07gi9b/Stapelfeld230516PraesentationBA-Verkehr.pdf?dl=0

Fatalistisch, wie es wohl nur der Macht ihres Bürgermeisters Westphal zu danken ist, hat man sich wohl inzwischen damit abgefunden, daß es mit ihrer ländlichen Idylle bald vorbei sein dürfte. Aber man möchte natürlich die verkehrsbedingten zusätzlichen Probleme vermeiden. Versteht sich.

Ich kenne zwar bisher nur Gerüchte, aber man scheint sich in diesem Örtchen darauf hin geeinigt zu haben, daß man sich dem Gewerbegebiet nicht widersetzen wird, aber als Bedingung für diese Zustimmung den Ring 3 wieder haben will, da dieser einen Großteil des zusätzlichen Verkehrsaufkommens vom Dorf ableiten würde.

Klingt logisch, zeigt aber auch, wie weit dort die Jebens-Krieger-WAS-Propaganda schon fortgeschritten ist!

Damit würde sich auch das Gerücht (siehe weiter unten) über diese ‚geplante‘ Trassenführung bestätigen.

rahlstedt131

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s