Aktuelle Termine und Ereignisse !

Aktualisiert am 23. Juli 2019 um 14.00 Uhr

KurtTucholkski-Zitat

Impressum und DATENSCHUTZERKLÄRUNG: 

Betreiber: Jörn Napp, Bachstückenring 5, 22149 Hamburg, Tel: 01755825443,

Mail:  joern.napp@web.de

 

dsgvo-banner

 

EXTREM WICHTIG und von ALLEN Nutzern und Lesern dieser Webseite zu lesen!

https://antivictoriapark.wordpress.com/2018/05/18/feststellungen-zum-neuen-dsgvo-und-deren-einhaltung-in-diesem-blog/

Hier erkläre ich genau, wie ich es mit dem neuen Datenschutz und der Veröffentlichung von Dokumenten in diesem Blog halte.

JEDER, der hier diesen Blog weiternutzt, erklärt damit, diesen Beitrag gelesen zu haben!

Trotzdem noch einmal meine allgemeine DATENSCHUTZERKLÄRUNG!

https://www.dropbox.com/s/wrt4q11vet1acp8/Datenschutzerkl%C3%A4rung.pdf?dl=0

Und noch ein wichtiger Hinweis:

Diese Seite wird von WordPress durch eingeblendete Werbung finanziert. Ich habe auf diese KEINERLEI EINFLUSS und bekomme, außer der kostenlosen Nutzung des Webspace, keine Vorteile dadurch. Und die Werbegeber bekommen keinen Zugriff auf die Daten!

 

Nun aber zurück zu unserem Kampf!

poster-buergerbegehren-kein-rahlstedt-131

Unser Motto: Die Menschheit ist grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, dass was geschieht, die Vielen, die zuschauen, wie was geschieht, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.“ (Karl Weinhofer, Bundestagsabgeordneter der SPD)

——————————————————————————————————————————————

Die Beschwerde von Frau Jacob und auch die Bemerkungen des GRÜNEN Oliver Schweim zeigen, daß diese Beiträge HIER ihre Wirkung erzielen! Letzterer bezeichnete am 13.11. mir gegenüber meine Beiträge meist als beleidigend. Nun ja, das ist seine Meinung, aber irgendwie kann ich es ja verstehen, daß er meine Beiträge über ihn nicht wirklich gut findet. Sie erheben auch nicht den Anspruch, so zu sein.

Natürlich werden sie als ‚polemisch‘ und ‚auf einer rechtlichen Gratwanderung‘ bezeichnet, wofür ich sogar Verständnis habe, aber wenn ich nicht polemisch schreiben würde, würde Keiner das lesen.

Weichspülerei ist vielleicht im Zusammenleben der Kaste der Politiker und hohen Beamten üblich, aber letztlich wird so etwas nur als Schwäche ausgelegt. Und die Meinung der Bürger wird zwar irgendwie benötigt, aber ihnen wird nahezu nie stattgegeben.

Diese Herrschaften wissen ganz genau, daß wir kein Geld für ein Heer von Anwälten haben, sondern NUR die ÖFFENTLICHKEIT. Aber genau diese ist es, was sie scheuen wie der Teufel das Weihwasser!

Man baut zutiefst, und leider nicht ganz unberechtigt, auf das Unwissen, die mangelnde Information und die Lethargie der Bürger!

Wie sonst kann man erklären, daß die GRÜNEN in Hamburg bei einer neueren Umfrage plötzlich vor der CDU liegen? Oder gar jetzt nach der Bayernwahl!

Aber ich bleibe der Stachel im Fleisch unser ach so wohlwollenden Politiker! Ob denen das paßt oder die Linden rauschen!

Kleine Bemerkung noch: Ich zerdrücke eine Träne der Rührung im linken Augenwinkel, weil uns Herr Schweim von den GRÜNEN gerade gebeichtet hat, daß ’sein GRÜNES HERZ BLUTET‘ wegen des Victoria-Parks.

Aber wie sagte Faust zu Mephisto?

„Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“

wer-kampft-kann-verlieren-wer-nicht-kampft-hat-schon-verloren-bertolt-brecht-164427

 

Im Moment gibt es keine neuen Termine für ein Mitgliedertreffen!


So, Freunde.

Das Jahr 2018 ist Geschichte, und wir werden inzwischen mit den ersten Baumaßnahmen beglückt, die uns Allen drastisch aufzeigen, was auf uns zukommt, wenn erst der Rest des Gebietes ebenfalls erschlossen und bebaut wird.

Machdem die Politik und die Beamten den Flächennutzungsplan in einer Nacht- und Nebelaktion durchgewunken haben, werden wir wohl erleben müssen, wie die ‚Aufwertung der Natur‘ stattfinden wird!

Was die Leserzahlen betrifft, so bin ich recht zufrieden, allerdings könnte der aktive Kampf schon erheblich größer und härter sein. Aber es gibt viele treue Leser dieser Seite, die sie nutzen, um an echte und solide Hintergrundinformationen zu diesem Umweltdesaster zu kommen.

Jetzt in den letzten Monaten sind es aber bemerkenswerterweise Beiträge, von denen ich nie gedacht hätte, daß sie so gut gelesen würden, wie zum Beispiel die kleine BUND Demo, vor allem aber auch die ‚Bürgersprechstunde‘ unseres Herrn Wysocki hat offenbar etliche Interessenten gefunden, die zwar selber nicht gekommen sind, aber doch gerne gewußt hätten, worüber er gesprochen hat. Und auch die ‚Gegenpropaganda‘ der SPD in Sachen Freibad Rahlstedt wurde gerne gelesen.

Weiterhin ist das Thema ‚Korruption im öffentlichen Dienst‘ auch wieder recht ordentlich hochgekommen, was ja auch gut so ist, denn gerade im Zusammenhang mit dem Victoria-Park ist nach meinem Dafürhalten Korruption eher die Regel denn die Ausnahme. Das Problem ist nur, daß offenbar sich unsere Politiker und die hohe Beamtenschaft inzwischen an diese Form der Korruption (‚Gängige Praxis‘) derart gewöhnt haben, daß sie das gar nicht mehr als illegal oder auch nur kritisierenswert betrachten.

Über das Jahr zeigt es sich deutlich, welche Artikel wirklich gut angekommen sind, wobei die Zahlen nur bedingt die tatsächliche Leserfrequenz zeigen, da die meisten Besucher über die zentrale Webseite reingekommen sind. Trotzdem erkennt man eine deutliche Tendenz:

victoriapark-statistik2018

Und die Statistik für 2019 bis Ende Mai zeigt, daß vor allem die GRÜNEN im Blickpunkt liegen:

Statistik2019-BisEndeMai

Gerade hat es eine neue Kooperation gegeben mit der Gruppe, die gegen die Müll- und Klärschlammverbrennungsanlage in Stapelfeld (Bereich Siek) kämpft, wo es auch offenbar zu Handlungen gekommen zu sein scheint, die den Begriff ‚Korruption‘ ebenfalls rechtfertigen könnten.

Darüber wird später mehr berichtet werden.

Mitte November 2018, war das Interesse besonders hoch, weil die Politiker und Beamten den Victoria-Park in einer Nacht- und Nebelaktion durchgedrückt haben:

BlogStatistik-Woche12-181118

Sehr hoch sind die Anklickraten auch immer, wenn Politiker oder Beamte PERSÖNLICH angesprochen werden, denn das haben die gar nicht gerne, was man ja auch verstehen kann. Aber wenn sie eine ordentliche Arbeit leisten, wird ihnen das ja auch nicht passieren.

Und da Wahlen bevorstehen, ist das Interesse auch von außerhalb an Beiträgen gerade über die GRÜNEN besonders groß!

Man sieht an der Anklickrate deutlich, daß das Thema ‚Die GRÜNEN und das Problem der Zensur‘ offensichtlich einen wunden Punkt getroffen hat.

Screenshot (2305)

Auch meine Wahlanalyse scheint auf Interesse gestoßen zu sein, wie man der Amklickrate entnehmen darf:

Screenshot (2656)

Dann gab es eine längere Durststrecke, aber jetzt zieht das Interesse wieder deutlich an, denn der vom BUND erreichte Baustopp und meine Reportage über den Umweltmord bei uns sind zu echten Hits geworden:

Blog-170719

Meine TÄTER-LISTE ist zu einem echten Renner geworden, denn kein Politiker oder Verantwortlicher sieht seinen Namen gerne auf so einer Liste! Dazu gab es auch schon Beschwerden, aber ALLE bleiben drin, es sei denn, sie äußern sich EXPLIZIT ÖFFENTLICH, daß sie dagegen sind!

Und anwaltliche Schreiben sind mir dazu auch noch nicht ins Haus geflattert.

Doch kommen auch einige Leser immer mal wieder von sich aus auf den Blog, wahrscheinlich um zu sehen, ob es was Neues gibt, oder sie suchen unter bestimmten Schlagworten und landen dann hier.

Manche landen natürlich auch einfach ‚aus Versehen‘ hier, aber das dürften nur sehr wenige sein.

Auch die Wahlen haben einen deutlichen Knick nach oben gezeigt, da gerade Themen zu den GRÜNEN und derem Verhalten zum Umweltschutz angeklickt wurden.

Die kleine aber treue Lesergruppe aus den USA kommt wahrscheinlich über meine Facebook-Seite, wo ja neue Artikel immer verlinkt werden.

Im Mai 2017 gab es den bisher ungeschlagenen Rekord an Besuchen, wobei der ältere Beitrag ‚Die SPD lügt wie gedruckt‘ sich als Hit entpuppte.

Der Grund war offensichtlich die Landtagswahl in NRW am 14. Mai 2017. Da scheinen viele Menschen im Internet gesurft zu haben, um sich über die SPD zu informieren, wobei sie wohl zufällig auf diese Seite und diesen Beitrag stießen. Möglichweise hat dieser Beitrag sogar ein bißchen zur Wahlniederlage der SPD und den GRÜNEN beigetragen?

Statistik100617

Die Gesamtzugriffszahlen für 2016 bis 2019 waren Folgende:

2016:   980 Besucher mit 3.345 Zugriffen

2017: 8.837 Besucher mit 19.501 Zugriffen

2018: 9.382 Besucher mit 16.979 Zugriffen

2019: Zahlen bis Ende Juni: 4.101 Besucher mit 7.071 Zugriffen.

Seit Beginn dieser Seite waren es:

25.596 Besucher mit 48.573 Zugriffen

Danke für das Vertrauen und das Interesse!

 

VENCEREMOS!  NO, PASARAN!

(Wir werden siegen! Sie werden nicht durchkommen!)

 

 

 

Werbeanzeigen

32 Kommentare zu „Aktuelle Termine und Ereignisse !

  1. also , ich bin dabei. viola ist auch entschlossen, schon vorher ein paar flugblätter zu verteilen. die sind ja wirklich schnell gemacht. heimischer s/w drucker oder copyshop. anstatt perfekte in feiner druckqualität und großer stückzahl reichen auch wenige, die aber immer bereit stehen,um unters volk gebracht zu werden.

    Gefällt mir

  2. NACH DEM LETZTEN TREFFEN 21.11.16

    gut war es. schöner raum. und mehr leute, als ich es erwartet hatte. auch ein paar frühere aktivisten, die vor jahren erfolgreich gegen den ring 3 gekämpft hatten. das macht mut für unsere sache. alle tops wurden abgearbeitet. es wurde lebhaft gestritten und diskutiert. gut so.
    soll so bleiben.
    unterschriftenübergabe abgehakt. widerspruch geklärt. wird von mir oder viola im bezirksamt abgegeben, wenn er uns mit den 2 unterschriften vorliegt.
    nächste schritte, s.o.
    donnerstag 24.11. im bezirkamt
    oder dienstag
    am 29.11. olaf scholz im gespräch .
    flugblätter besprochen. eigeninitiative.

    Gefällt mir

    1. Hallo Martina nach unserem gestrigen Treffen habe ich heute mit Pastor Ebert gesprochen. Wir können dort immer natürlich nach vorheriger Absprache „tagen“.

      Gefällt mir

  3. „Bisher sieht es leider so aus, als ob wir den Raum in der Christophorus-Kirche regelmäßig nutzen können,“

    Wieso leider?

    Nachdem ich bei der Sitzung als Gast anwesend war, bin ich, ehrlich gesagt, ziemlich verwirrt und verhalte ich mich zunächst erst einmal abwartend. Ich empfehle aber ganz dringend hier zusätzlich eine interne Rubrik mit Passwort einzurichten.

    Gefällt mir

  4. Hallo, Barbara.
    Zunächst einmal ist es in einem Blog nicht möglich, so eine ‚interne Rubrik‘ einzuführen.
    Das könnte man auf der Website http://www.rahlstedt131.de machen, aber dort geht es leider nur sehr langsam voran.
    Außerdem halte ich von irgendwelchen Geheimniskrämereien nichts!
    Wir sollten eine ordentliche Arbeit leisten und die Bürger darüber ausführlich informieren.
    Daß es dabei hin und wieder auch mal gravierende Probleme gibt, ist eher normal.
    Im Gegensatz zu unseren Gegnern haben WIR nichts zu verstecken.

    Wenn es interne Sachen zu bereden gibt, haben wir unseren Mail-Verteiler.
    Diese Sachen bleiben dann im engeren Kreis der Aktivisten.

    Gefällt mir

  5. Hallo erstmal, ich wollt nur mal einen neuen Termin ankündigen. Wer Zeit hat ,finde sich am Sonnabend Vormittag um 10.00 Uhr in der Schweriner Straße zum Flyer verteilen ein. Wir, Martina und ich haben die geistigen Ergüsse von Jörn und Martinas Flyer zusammen gebastelt. Heraus gekommen ist, so glauben wir etwas ganz brauchbares, zur leider häufig ersten Information über unser Projekt.
    Treffpunkt wird Schuhgeschäft Hitcher sein ( für alle Mädels: davor- nicht im Laden:))
    Das ganze ist geplant erstmal nur für maximal 2 Stunden. Dann können wir das Markttreiben vielleicht ein wenig für uns ausnutzen. Wichtig ist ja, dass so viel Info wie möglich unter die Leute kommt. Also erscheint zahlreich, dann schaffen wir auch was.
    Wir( Martina und ich) haben heute morgen den Widerspruch im Bezirksamt
    abgegeben. Leider waren weder Herr Löwenstrom noch Herr Ortel zugegen, konnten ihn aber trotzdem los werden, mit Stempel und Unterschrift. Mal sehen was jetzt passiert. Also bis Sonnabend.Gruß Viola

    Gefällt mir

  6. BEZIRKSVERSAMMLUNG 24.11.16 18.00

    6 Leute von uns waren da. sehr gut. erste halbe stunde für die bürger. sehr engagiert wurde für das vom schließen bedrohte tierhaus steilshoop gekämpft.

    dann ging es um unsere sache. eine mitstreiterin hatte eine rede vorbereitet. und mir vorher noch gesagt, daß sie sehr aufgeregt sei, weil reden halten vor publikum nicht so ihre sache sei. dann kam sie an die reihe und erzählte aus den letzten 50 jahren wohnen in großlohe und die schlechten erfahrungen, die sie gemacht hat. vehement setzte sie sich für einen erhalt der natur ein, appellierte an alle abgeordneten, rahlstedt 131 neu zu überdenken.leider wurde ihre rede vorzeitig unterbrochen, zu lang.
    schade.ich finde, bürger wie sie sollten mehr gehör finden, nicht gestoppt, sondern ermutigt werden. aber so ist das wohl mit der demokratie.
    dann nahm jörn das wort, wurde aber auch kurz gehalten, er hätte zuletzt schon alles gesagt…..
    dann wurde debattiert. die cdu nutzte unsere sache, um sich gegen die regierungsparteien zu positionieren, die linken stimmten ein, betonten mangelnde bürgerbeteiligung und kritisierten, daß der senat durch weisungen einfluß auf entscheidungen des beziks nehmen würde. sinnvolles hatten die spd und grünen dem nicht entgegen zu setzen. vielmehr entsteht der eindruck, daß sie durchregieren wollen. möglichst schnell und ohne gegenwehr bitte.

    um 19.15 sind wir gegangen. meine stimmung war eher gedrückt.so wie das läuft, entfernen sich politiker immer mehr von ihrem volk. ich verstehe jetzt besser,warum der brexit, donald trump und die AfD passiert sind.

    zuhause berichtete ich so gut wie möglich über den abend. erstaunlicherweise bekam ich die antwort, daß wir wenigstens ein thema waren und schon weit gekommen sind. da war ich wieder versöhnt und entschlossen, weiter zu machen.

    martina

    Gefällt mir

    1. Ich denke, wir sollten Traute auch ruhig beim ihrem guten Namen nennen, denn sie hatt eine wirklich tolle und bewegende Rede gehalten!
      Da können sich Viele mal ein Beispiel dran nehmen!

      Ich hoffe nur, daß sie uns ihre Rede zur Verfügung stellt, damit ALLE sie nachlesen können!
      Das MUSS einfach für die Nachwelt erhalten bleiben!

      Gefällt mir

  7. Hey, Flyeraktion war ein voller Erfolg. Wir standen 2 Stunden vor Hittcher und sind viele Flyer los geworden. Es ist schon erstaunlich wie wenig Informationen die Menschen über die geplante Umweltzerstörung haben.
    Einige waren darunter, die für dieses Gewerbegebiet waren, einige waren bereits informiert, waren aber dankbar für weiter Infos und viele wo wir erstmal erklären mußten worum es eigentlich ging. Lohnt sich also auf jeden Fall noch einmal. Haben gleich versucht Werbung für unsre BI zu machen.
    Bis dahin Viola

    Gefällt mir

  8. Denkt bitte an den 29.11.2016.Zu einer so netten Einladung, wie sie Olaf Scholz den Meiendorfern ausgesprochen hat, können die Großloher und Anhang doch nicht nein sagen. Bitte um zahlreiches Erscheinen mit vielen Fragen an unsren 1. Bürgermeister. Treffen wegen Flyer verteilen um 18.30 Uhr vor dem Gymnasium Schierenberg. Viele erwartungsvolle Grüße Viola

    Gefällt mir

  9. Hallo Jörn, ich finde es großartig, wie Du Dich immer wieder bemühst die Seite zu aktualisieren und zu pflegen.
    Nur leider scheint dies alles hier niemanden zu interessieren. Darum müssen wir uns am Montag, den 5.12. dringend über die zukünftige Arbeit unterhalten.
    Ich sehe mich hier nämlich nicht als Animateur für Alle. Ein bisschen muss hier auch von Allen kommen. Gruß Viola

    Gefällt mir

    1. Was die Aktivitäten der Anderen betrifft, so gebe ich dir unumwurnden recht! Die MÜSSEN endlich in die Hufe kommen!
      Was das Interesse an dieser Seite betrifft, so steigt dieses täglich rapide an, wobei wohl vor Allem Außenstehende mitlesen. Gerade heute wieder ein schönes Feedback bekommen.
      Vor allem der KING-OLAF-Beitrag war wohl ziemlich zukräftig. Ich hatte den aber auch mächtig unter das Volk geteilt.
      Alleine etwa 150 Politiker haben den von mir bekommen.
      Ich arbeite weiter an der Popularität der Seite.

      Gefällt mir

  10. „Das ist MEINE Dropbox.“

    Gehören die Server von Dropbox ebenfalls Ihnen?
    Und wie erkenne ich, dass das Ihre Dropbox ist?

    Ich muss also als Besucher, der die Datenschutzerklärung dieser Seite lesen möchte, ebenfalls der Datenschutzerklärung von Dropbox zustimmen?
    Eventuell stimme ich dieser ja überhaupt nicht zu und meide deshalb die Webseite von Dropbox.

    „Du bist ein sehr mutiger Schreiber mit einer Trashmail.“

    Das kann ich nur zurückgeben, so ganz ohne Impressum.
    (Ich vermerke auf Absatz 2 des RStV)

    Wieso fühlen Sie sich eigentlich gleich persönlich angegriffen, wenn ich meine Anonymität wahren möchte?
    Ich gebe halt nicht jedem meine Daten, der seine Datenschutzerklärung auf Drittseiten mit einer eigenen Datenschutzerklärung auslagert…

    Gefällt mir

  11. Den Abschnitt über das Impressum nehme ich teilweise zurück.
    Dennoch muss dieses auf allen Seiten und Unterseiten der Webseite deutlich erkennbar und abrufbar sein – Bspw. mit einem Link auf eine separate Impressums-Seite.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s