How the East was lost !

Wir sind ja technisch inzwischen soweit, daß wir in die Zukunft blicken können.

OK, nicht wirklich weit, aber immerhin bis 2030. DAS ist der Zeitraum, den unsere ‚Wirtschaftsförderer‘ in Hamburg, Stormarn und Niedersachsen näher ins Holzauge gefaßt haben.

Dazu begeben wir uns wieder in den 8. Stock meines Hauses, in dem ich zu wohnen geruhe.

Im Oktober 2016 gab sich mir eben dieses Bild. Immerhin sehen wir links den Merkurpark, dann folgt die Müllverbrennungsanlage in Stapelfeld und das dazugehörige Dorf. Und etwas weiter nach rechts erkennen wir am Horizont Kriegers Möbel Höffner.

All das steht auf dem Spiel, wenn wir den Plänen der SPD und den GRÜNEN folgen.

panorama-2016

Derzeit geht es NUR um den Victoria-Park links, aber bis 2030 wird es SO aussehen!

cropped-panorama-2030.jpg

Und wenn die Herren Jebens (Merkurpark) und Krieger (Möbel Höffner) diese Schlacht gewonnen haben, werden sie selbstredend nicht zögern, sich selbst ein Denkmal zu setzen!

Man beachte aber genau die HOCHWERTIGE ARCHITEKTUR, die uns avisiert wird! Alles nur vom Feinsten, versteht sich. Und natürlich nur nach den letzten Umweltstandards errichtet, was selbstverständlich ist. Hat uns ja schließlich unser Umweltsenator Kerstan schriftlich versprochen. Und da dieser von den GRÜNEN ist, müssen wir ihm natürlich glauben. Klar!

Hier wird endlich die Natur AUFGEWERTET und den Bewohnern ein völlig neues Erlebnis eben dieser vermittelt. Ein WUNDERLAND tut sich auf (Aussage des Architekten von Jebens)!

Da wir ja nur aus dem 8.Stock sehen, können wir den herrlichen neuen Ring 3 nicht erkennen, aber der läuft mitten durch diese neue Kulturlandschaft!

Oh, ihr Lieben Senatoren! BITTE, gebt uns ganz schnell dieses herrliche neue Gewerbegebiet! Nichts wünschen wir uns mehr, als eben dieses!

Advertisements

4 Gedanken zu “How the East was lost !

    1. Hallo, Martina.
      Das mit dem ‚Überladen‘ verstehe ich nicht so ganz. Meinst du damit die Bilder?
      ‚Eyecatcher‘, wie es in der angelsächsischen Presse genannt wird (und die BILD hat von denen extrem gelernt) sind notwendig, um das Interesse der Leser zu wecken.
      Da die Beiträge auch auf Facebook und Google Plus geteilt werden, sind solche Aufhänger-Bilder essentiell notwendig, um einen größeren Leserkreis zu erreichen.
      Da scheitert zum Beispiel die FB-Seite gegen den Victoria-Park.
      Das ist langweilig und deswegen klicken sich kaum noch Leser ein.
      Waren es anfangs noch über 1200, so sind es jetzt nur noch eine Handvoll. Und das sind dann eh die eigenen Leute.

      Deinen Vorschlag mit den ‚aktuellen Entwicklungen‘ nehme ich gerne an, muß mir allerdings noch überlegen, wie man das auf einer ‚Blog-Seite‘ machen kann. Vielleicht statt der Zitate nach oben feststellen, so daß man immer gleich drauf ist.
      Ich kümmere mich morgen mal darum.
      Ich hoffe natürlich auch, daß am Montag möchst viele aus der Gruppe auftauchen, obwohl es gerade internen Streit über die Art und Richtung des KAMPFES gibt.

      Gefällt mir

  1. hallo jörn
    mit überladen mein ich nicht die bilder o.a. alles sehr gut, auch die zitate. aber schwierig ist eine schnelle kommunikation. wenn ich z.B. schreibe wer kommt mit, möchte ich schnell antworten finden. und das ist im moment noch nicht so flüssig möglich.bislang gehe ich zuerst auf allgemein, dann aktuell, dann srollen (=suchen) oder aber zuerst nach unten scrollen und auf neueste kommentare hoffen. erscheint mit etwas schwierig. wahrscheinlich denke ich zu umständlich.bin halt ein durchschnittsdepp ( technisch ).
    die hp finde ich super, müßte für alle was dabei sein. für umweltschützer,politikverdrossene,neugierige, junge , alte ,etc……

    Gefällt mir

    1. Hallo, Martina.
      Dieses hier ist eine Blog-Seite, die leider in sofern etwas unpraktisch ist, als man eben zu den entsprechenden Themen immer runterscrollen muß. Aber ich habe ja jetzt auf deine Anregung hin eine Rubrik ‚Aktuelles‘ eingeführt, unter der wir immer die neuesten Entwicklungen reinsetzen können.
      Das dürfte besser sein, als auf Facebook, weil man dort schon nach kurzer Zeit nichts mehr wiederfindet.

      Die Homepage http://www.rahlstedt131.de ist tatsächlich jetzt akzeptabel geworden, aber sie ist noch nicht vollständig und sollte eben auch Kommentare und Statements von UNS enthalten und nicht nur einfach die Artikel etc., die erschienen sind.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s