Ist Olaf Scholz noch ein SOZI?

Eher wohl nicht, wenn man mich fragt.

Nun war die SPD in Hamburg schon immer erzkonservativ bis in die Knochen und hat den rechten Flügel der CDU locker noch weiter rechts überholt, aber so langsam setzt das Verhalten dieser Partei und deren Topleute der Sache die Krone auf. Ein noch asozialeres Verhalten dürfte kaum noch möglich sein.

Das mehr als nur rücksichtslose Handeln des Oberbürgermeisters Olaf Scholz und seines Senates, in trauter Zusammenarbeit mit den GRÜNEN nimmt keinerlei Rücksicht mehr auf das Wohl der Bevölkerung!

In der GEGENKAMPAGNE zu unserer Bürgerinitiative demonstriert nun auch Scholz seine absolute Rücksichtslosigkeit!

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Scholz-gibt-Garantie-fuer-Gewerbeflaechen,gewerbeimmobilien102.html

Dazu gab ich natürlich einen Kommentar ab:

„Jörn Napp schrieb am 03.11.2016 10.33 Uhr:

Olaf Scholz und seine Grünen Koalitionspartner agieren in jeder Hinsicht gegen die Belange der Umwelt und der Anwohner!

Bestes Beispiel ist die Planung des ersten Interkommunalen Gewerbegebietes Victoria-Park in Rahlstedt-Großlohe.

Hier wird rücksichtslos eine großflächige Zerstörung der Umwelt GEPLANT, nur um ein Exempel zu setzen, auf das die halbe Wirtschaft dieser unserer Republik wartet. Dieses Gebiet ist nur der allererste Schritt einer gigantischen Planung bis 2030, bei der die Umwidmung von 1000 ha oder 10.000.000 qm Landschaftsschutzgebiet in Gewerbeflächen durchgedrückt werden soll.

Die Hamburger Naturschutzverbände haben sich schon gegen diese Planungen ausgesprochen, aber unser Bürgerbegehren ‚Kein Rahlstedt 131‘ wurde abgewiesen und ein Ukas des Senats an unsere Bezirksversammlung ausgegeben, diese Planungen so schnell wie möglich durchzusetzen.

In einer Unterschriftenaktion haben nur aus dem Bereich Großlohe über 1400 Wahlberechtigte ihren Unwillen darüber zum Ausdruck gebracht!

Auch die Argumentation mit den Arbeitsplätzen geht ins Leere, da die Firmen nur umziehen und ihre Leute mitbringen. Neue Arbeitsplätze (erst recht nicht für Großlohe) wird es kaum geben. Das hat sich schon im Fall des Merkurparks gezeigt.

Näheres entnehmen Sie bitte meiner Schrift und meinem Blog.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s