Betrug bei Grundstücksnutzungen und den Flächenpreisen ?

In meiner Schrift kann man lesen, daß die WAS (und damit deren Unterstützer) versuchen, Flächen zwischen Barsbüttel und Großlohe für etwa 23,- Euro pro Quadratmeter aufzukaufen.

Wenn wir auf die amtliche Seite BORIS-HH gehen, die sich mit den Bodenrichtwerten innerhalb der Stadt und der Nutzung der Flächen befaßt, gibt es bemerkenswerte Dinge zu sehen.

http://www.geoportal-hamburg.de/boris/

Die Grundstücke, die (nach dem Stand vom Dez. 2015) zum Bebauen durch Gewerbe etc. zugelassen sind, haben da einen Quadratmeterwert von etwa 190,- !

Und viele Grundstücke, zum Beispiel die nördlich des Weges Bachstücken, sind überhaupt noch gar nicht freigegeben dafür, obwohl die Investoren und die Politik so tut, als sei das schon Alles in trockenen Tüchern!?

Tun sich die Fragen auf:

  • Hat man versucht, die Bauern über den tatsächlichen Wert der Grundstücke zu täuschen?
  • Wann wurde die Nutzungsmöglichkeit der Flächen geändert? Jedenfalls für die auf dem Erdbeerfeld?
  • Wer hat diese Änderung beantragt und wer hat sie genehmigt?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s